Bild mit RoseneibischblütenBlütenpracht wie am Mittelmeer

Urlauber in den südlichen Ländern Europas erfreuen sich an den üppigen Heckenpflanzen, die bunt blühen und eine vollständig natürliche Grundstücksabgrenzung bilden. In unseren Breitengraden hat sich vor allem die Konifere als Heckenpflanze durchgesetzt. Und wer es einmal versucht hat eine blühende und trotzdem blickdichte Hecke zu pflanzen, der hat vielleicht Lehrgeld bezahlen müssen. Grund dafür ist, dass die üblicherweise im Handel erhältlichen Pflanzen aus Folienzuchten stammen und nicht selten mit den klimatischen Bedingungen im Freiland nur schwer zurecht kommen.
Unter Fachleuten ist die Regel unumstritten, dass vor allem mit heimischen Pflanzmaterial die größen Erfolge erzielt werden können.

Winterharter Roseneibisch (Hibiskus syriacus)

Freilandzuchten

Die von mir, hier im Land Brandenburg, in jahrezehntelanger Zucht gezogenen Roseneibischpflanzen, sind sehr kältebeständig. So haben meine Freilandzuchten den harten Winter 2009/2010 nicht nur überstanden, die besonders kräftigen Pflanzen wurden von mir wiederum zur Nachzucht verwendet. Nicht überraschend war deshalb, dass auch der Polarwinter 2011/2012, bei dem die Pflanzen nicht von einer Schneedecke geschützt wurden, wiederum schadlos an den sonst so kälteempfindlichen Pflanzen vorüber ging.

Die Winterhärte der Gehölze erhöht sich weiter, wenn die Pflanzen durch guten Boden oder Düngung mit reichlich Nährstoffen versorgt werden.

Sommerliche Blütenpracht

Durch seine südliche Herkunft blüht der Roseneibisch erst bei wärmeren Temperaturen, wie sie bei uns in Deutschland nur im Sommer erreicht werden. Damit lässt sich die Blütezeit in ihrem Garten vom Frühjahr bis in den Spätsommer verlängern.
Roseneibisch ist für Hecken zwischen 100 cm und 200 cm gut geeignet. Ein Heckenschnitt hat auf die Blühwilligkeit kaum Einfluss, da der Eibisch am diesjährigen Holz, d.h. am Neutrieb blüht.

Kostengünstig und langlebig

Roseneibischhecken haben eine Lebensdauer von ca. 40 bis 50 Jahren. Damit überdauern sie so manch einen Zaun. Sie sind häufig kostengünstiger und vor allem umweltfreundlicher. Denn sie bieten Lebensraum für Schmetterlinge und viele andere nützliche Insekten.
Die von mir gezüchteten und angebotenen Roseneibischpflanzen, liegen gut 50% unter dem üblichen Verkaufspreisen.
Hier geht es zu meinen Angeboten.

Bild mit einer blühenden Roseneibischhecke Bild mit rosa blühenden Roseneibischpflanzen Roseneibischpflanzen in einer blickdichten Hecke Bild mit weißblühenden Roseneibischpflanzen